Zahnriemenwechsel

Der rechtzeitige Zahnriemenwechsel spart große Kosten!

    Wichtig für jeden Autobesitzer ist der regelmäßige Zahnriemenwechsel, um den Motor des Autos funkationstüchtig zu halten. Zwar sind die Kosten für den Zahnriemenwechsel recht hoch, aber sie schützen das Auto vor einem Motorschaden durch einen gerissenen Zahnriemen.

    Der Zahnriemen ist ein wichtiger Bestandteil im Motorblock eines Autos. Dieser dient der Kraftübertragung von der Kurbelwelle auf die Nockenwelle, welche wiederum die Ein- und Auslassventile steuert. Er besteht aus einem verstärkten Gummistrang der mit Gummizähnen besetzt ist. Durch die genaue Passform der Zähne ist eine besonders genaue Steuerbarkeit möglich. Bei manchen Fahrzeugmodellen kommt hingegen die Steuerkette zum Einsatz, welche von der Funktionsweise jedoch ähnlich arbeitet.

    Mit zunehmendem Alter jedoch kann das Gummi des Zahnriemens spröde werden und so reißen, was wiederum meist zu einem kapitalen Motorschaden führt. Daher ist ein rechtzeitiger Zahnriemenwechsel nach Herstellerangaben unerlässlich.

    Ein Zahnriemenwechsel in der Werkstatt nimmt vergleichsweise viel Zeit in Anspruch, weil der Zahnriemen im Motorblock verbaut und dort relativ wenig Platz vorhanden ist. So müssen im Zuge des Zahnriemenwechsels auch andere Bauteile, wie Lüfter und Keilriemen, ausgebaut werden, um an den Zahnriemen zu gelangen. Zur Demontage des Zahnriemens muss nach Ausbau der genannten Teile zuerst der Spanner des Zahnriemens gelöst werden. Daraufhin kann der der Zahnriemen heraus genommen werden. Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Position der Zahnräder markiert wird, damit sie sich beim Wiedereinbau in der richtigen Stellung befinden. Geschieht dies auch nur mit einer geringen Abweichung, kann es zu schweren Motorschäden führen. Im Zuge des Zahnriemenwechsels werden von der Werkstatt meist auch die Umlenkrolle sowie die Spannrolle des Systems gewechselt, weil auch sie verschleißen können.

    Die Kosten für einen Zahnriemen liegen bei 20 bis 70 Euro. Eine Investition in hochwertige Produkte ist an dieser Stelle sehr sinnvoll, da günstige Zahnriemen schneller reißen und so einen Motorschaden hervorrufen können. Die Kosten für Umlenk- und Spannrolle liegen bei etwa 50 bis 100 Euro je Bauteil. So kann je nach Preis für die Arbeitsstunde in der Werkstatt ein Preis von bis zu 500 Euro für den Wechsel des kompletten Zahnriemen-Systems entstehen. Auch wenn dieser Preis hoch erscheint, sollte ein Autobesitzer die Kosten nicht scheuen. Ein Motorschaden durch einen gerissenen Zahnriemen verursacht noch weitaus höhere Kosten.

    Das Intervall für einen Zahnriemenwechsel ist meist in den Herstellerangaben aufgeführt. Dieses liegt etwa bei 100 000 Kilometern. Jedoch sollte der Verschleiß des Zahnriemens bei jeder Inspektion in der Werkstatt überprüft werden, um keine Risiken einzugehen.

    Und Drivelog bietet noch mehr als den beschriebenen Standardservice: Denn alle Drivelog-Werkstätten arbeiten nach Herstellervorgaben, die Voraussetzung für den Erhalt der Herstellergarantie! Selbstverständlich gibt es auch 24 Monate gesetzliche Gewährleistung auf alle verbauten Teile.

 

Sie möchten unsere Leistung in Anspruch nehmen? 

Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.       

 

Kontakt:

<Kontaktdaten eingeben>

 

Zum Kontaktformular